Logo Ernst Härter

EVG Landwege, Lübeck

In der Ziegelstraße in Lübeck befindet sich einer der fünf Biomärkte der Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Landwege eG. Dieser Biomarkt ist ein Beispiel dafür, wie regionales Handeln und moderne Präsentation erfolgreich Hand in Hand gehen.

Landwege startete aus kleinsten Anfängen Anfang der 90er Jahre, ist in Form einer Genossenschaft organisiert und hat mittlerweile rund 30 Mitgliedshöhe und über 500 Verbraucherinnen und Verbraucher als Mitglied. 2013 wurde das hier vorgestellte Geschäft in der Ziegelstraße eröffnet, gleichzeitig Sitz der Verwaltung. Auf 750 qm Verkaufsfläche wird ein Voll-Bio-Sortiment mit sehr starker regionaler Ausrichtung angeboten.

Der Markt steckt voller schöner Präsentationsideen. Die Stilsicherheit, mit der er eingerichtet wurde, macht ihn zu etwas Besonderem.

Zunächst das Bistro, direkt am Eingang gelegen.

Die verschiedenen Abteilungen haben eine jeweils charakteristische Farbgebung bekommen. Die Schilderbeschriftungen machen jede Abteilung zu einem visuellen Schmuckstück.

In der grünen Frische findet man zwei schöne Beispiele dafür, wie entschlossen die Produkte der regionalen Erzeuger in die Vermarktung der Produkte im Laden integriert sind, im Großen und im Kleinen. Das einfache Dekoelement in Form der hölzernen Wellen zieht sich in unterschiedlicher Farbgebung durch den ganzen Laden.

Hinter der imposanten Bedientheke sind die Erzeuger mittels Landkarte herausgestellt. In der Theke mit dem orangenen Symbol für „Regional“.

Wie sehr eine schöne Beschriftung eine ansonsten nüchterne Abteilung wie Getränke heben kann, zeigen diese Bilder.

Selbst aus einem Pfandautomaten kann man mit einer pfiffigen Idee etwas machen.

Die Weinabteilung ist mit in der Form leicht abgewandelten hölzernen Rippen in weinrot ausgestattet. Die grünen umlaufenden Weinflaschen, hingelegt und hinterleuchtet, bringen einen eindrucksvollen Effekt.

Auch im Kleinen ist liebevoll gestaltet. Die Gondelköpfe sind mit jeweils einer Tafel und eigener Spotbeleuchtung versehen. Bei der Tafelbeschriftung kann man die Wirkung zwischen „nur hinschreiben“ und „gestaltet“ sehen.

Landwege als Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft ist regionalen Lebensmitteln verpflichtet, kann aber auch Kosmetik.

Am Eingang bzw. den Kassen wird auf die Landwege-Prinzipien hingewiesen.

Das Besondere an diesem Laden ist für mich weniger die Fläche und die Wucht der Präsentation, sondern die Durchgängigkeit des Designs. Es ist keine Stelle im Geschäft zu finden, die sich nicht stimmig ins Gesamtgeschehen einfügt. Dennoch muss man als Kunde nie den Eindruck haben, die Einrichtung zu bezahlen. Mit einfachen gestalterischen Mitteln sind Highlights im Laden geschaffen, die überdies sehr sympathisch rüberkommen.