Ernst Härter
Frei denken. Gut handeln.

Intuition

Hier biete ich Ihnen eine Methodik an, mit der ein gänzlich anderer Umgang mit Entscheidungen möglich wird.

Manchmal lassen sich Themen nicht mit den Mitteln der Analyse und Logik bearbeiten. Möglicherweise wurde schon Einiges ohne Erfolg versucht. Oder es geht schlicht um Aspekte, die in der Zukunft liegen und nicht gewusst und analysiert werden können. Dann ist der systemische Ansatz hilfreich. 

Systemaufstellungen schaffen einen intuitiven Zugang zu Situationen oder Vorhaben und sind damit ein gänzlich anderes Werkzeug als herkömmliche Entscheidungs- oder Problemlösemethoden. Sie sind innovativ, effektiv und hochwirksam und finden dadurch immer mehr Zuspruch in der Unternehmenswelt.

Bei Situationen wie diesen leisten sie wertvolle Dienste:

  • Unerklärliche Unsicherheit und Energieverlust in der Führungsaufgabe
  • Hartnäckige Konfliktsituationen mit einzelnen Mitarbeitern
  • Immer wieder auftretende Probleme trotz vermeintlicher Klärung
  • Bewerberbeurteilung ergänzend zu den Fakten
  • Strategische Unternehmensentscheidungen
  • Schwierigkeiten in Nachfolgesituationen
  • Entscheidungen innerhalb der Produktentwicklung
  • Erforschung der Marktakzeptanz

Wir nutzen hier das Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung. Menschen fungieren im Raum als Stellvertreter für Elemente (Menschen, Produkte, Ausrichtungen etc.), erfahren körperliche Resonanz und können so aus der jeweiligen Position interagieren und Informationen geben.

Vorteilhaft ist, dass sich die Methode auch im Austausch zu zweit nutzen lässt. Hier kommen Hilfsmittel wie sogenannte Bodenelemente oder ein Systembrett zum Einsatz.